Wer braucht Kurzzeit-Betreuung?


Immer wieder bekommen wir in der Praxis in Gesprächen mit betroffenen Menschen folgenden Satz zu hören: Ich habe die Schmerzen schon seit vielen Jahren aber ich musste meinen Gatten /meine Gattin pflegen - und das hat Vorrang!" Auch Aussagen wie: "Ich habe seit Jahren keinen Urlaub mehr machen können weil ich jemanden pflegen muss", sind durchaus an der Tagesordnung.


Diese Menschen stecken ihr eigenes Leiden zugunsten der zu pflegenden Angehörigen zurück oder verzichten auf Erholungszeit, die sie gerade bei einer Tätigkeit die physisch und psychisch sehr anstrengend ist, dringend brauchen würden.


Hier springt die Kurzzeitpflege ein. Die Inanspruchnahme dieses Angebots ist für alle Beteiligten sinnvoller, als ein Leiden anstehen zu lassen, eine notwendige Behandlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben, oder eine dringend benötigte Auszeit zurückzustellen.


Wir wissen, dass in den meisten Fällen nicht nur die pflegenden, sondern auch die gepflegten Menschen umfangreich von einer Kurzzeit-Betreuung profitieren.


Unser Angebot.


  • Kostenlose Überprüfung der von den Klient/innen angegeben Daten (Identität)
  • Kostenlose Überprüfung der von den Betreuerinnen angegebenen Daten (Identität, Ausbildung, Gewerbeschein, polizeiliches Führungszeugnis, etc.)
  • Vermittlung von Betreuerinnen
  • Qualitätssicherung durch Bereitstellung einer Betreuungs-, bzw. Pflege-Dokumentation die von den Betreuerinnen verpflichtend geführt werden muss.
  • Einführung der Betreuerinnen in die Betreuungs-Tätigkeit, sowie laufende Unterstützung und Beratung während der Betreuung.
  • Kostenlose nachträgliche Überprüfung der Dokumentation
Bild Siegelwachs und Siegelstempel

Voraussetzungen.


  • Bereitschaft fremde Hilfe anzunehmen und Bereitschaft zu gegenseitigem Respekt.
  • Rückzugsmöglichkeit für die Betreuerinnen: Ein eigenes Zimmer sollte zur Verfügung stehen.
  • Mitverköstigung: Die Betreuerinnen müssen für die Dauer ihres Aufenthalts mitverköstigt werden (alle Ausgaben werden in einem Haushaltsbuch dokumentiert)
  • Anmeldung: Die Betreuerinnen müssen im Haushalt mit Nebenwohnsitz gemeldet werden können.
  • Telefonische Erreichbarkeit: Ein Telefon für Notfälle und zur Kontaktaufnahme mit den Betreuerinnen muss zur Verfügung stehen.
  • Post: Die Post der Betreuerinnen muss im Haushalt entgegen genommen werden können.
  • Einhaltung aller Rahmenbedingungen und Freizeitregelungen

Rechtliches.


  • Wir sorgen dafür, dass rechtlich alles im grünen Bereich ist: Die Betreuerinnen sind verpflichtet sich bei der Gewerbebehörde und bei der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft anzumelden. Sie sind danach pensions-, kranken-, unfall- und haftpflichtversichert.
  • Klare Freizeitregelungen: Den Betreuerinnen stehen täglich 2 Stunden Freizeit unter telefonischer Erreichbarkeit zu. An Samstagen sind es 4 Stunden. Die Einteilung der freien Zeiten wird in gegenseitiger Absprache zwischen der Klientel und den Betreuerinnen vereinbart.

  • Die Betreuerinnen müssen im Haushalt innerhalb von 3 Tagen mit Nebenwohnsitz angemeldet werden können. Bitte teilen Sie der Betreuerin mit, welche Meldebehörde für Ihren Wohnsitz zuständig ist.

Kosten.


Dauer der Betreuung

Tagessatz für Betreuerinnen

Vermittlung & Begleitung

1-2 Tage

210.- Euro *)

200.- Euro

3-4 Tage

186.- Euro *)

200.- Euro

5-7 Tage

148.- Euro *)

250.- Euro **)

8-14 Tage

120.- Euro *)

300.- Euro **)

15-28 Tage

96.- Euro *)

400.- Euro **)


*) zusätzlich zu den jeweiligen Tagsätzen ist noch mit folgende Ausgaben zu rechnen: Reisekosten (ca. 80.- Euro), Sozialversicherung (anteilsmäßig ca. 181.- Euro/Monat), ggf. Haftpflichtversicherung (ca. 30,- Euro).


**) Die Kosten für die Vermittlung und Begleitung durch Careforce sind nur einmalig zu bezahlen und sind an den erfahrungsgemäß zu erwartenden Mehraufwand durch die jeweilige Dauer der Betreuung zu verstehen.


Ablauf.


Bild Erstens

Kontaktieren Sie uns: office(et)careforce.at oder telefonisch 0680 1282392

Bild Zweitens

Bei einem persönlichen und kostenlosen Beratungsgespräch klären Sie mit unserem Pflegemanager die gegebenen Voraussetzungen und Ihre Anliegen.

Bild Drittens

Mit ihrem Einverständnis schließen wir in der Folge einen Vorvertrag ab: Gilt als Auftragserteilung zur Suche geeigneter Betreuerinnen.

Bild Viertens

Careforce organisiert die Betreuung und alle notwendigen administrativen Voraussetzungen innerhalb von üblicherweise 2-3 Werktagen.

Bild Fünftens

Beginn der Betreuungs-Phase und Einsatz der Betreuerin.

Bild Sechstens

Abschluss der Arbeitsverträge zwischen der Klientel, bzw. den Angehörigen, den Betreuungskräften und Careforce.

Bild Siebentens

Anlegen der Pflegedokumentation.

Bild Achtens

Einführung der Betreuungskraft vor Ort, sowie fachliche und administrative Unterstützung durch Careforce.

Bild Neuntens

Laufende Unterstützung und Beratung während der Betreuungsphase durch Careforce.

Interessiert? Wir haben Biss, aber wir beißen nicht!

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, nur zu:

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Interesse an Kurzzeitbetreuung für einen begrenzten Zeitraum? Klicken Sie hier >